.st0{fill:#FFFFFF;}

Checkliste dauerhafte Haarentfernung 

 Februar 20, 2022

Worauf muss ich bei einer guten dauerhaften Haarentfernung achten?

Haarfreie und glatte Haut für lange Zeit, ganz ohne rasieren oder epilieren- Ein Traum von vielen Frauen und Männern. Es gibt sehr viele Faktoren, die eine gute Haarentfernung mit Licht ausmachen. Besonders wenn du noch nicht viele Erfahrungen mit der dauerhaften Haarentfernung gemacht hast, ist es schwierig alle Seiten zu beleuchten und richtig einzuschätzen. Es sind so viele Geräte und Technologien am Markt, da verliert man schnell einmal den Überblick. Damit du dir nicht nur Zeit, Nerven sondern vor allem auch Geld sparst, haben wir eine Checkliste für dich zusammengestellt. In diesem Leitfaden verraten wir dir, worauf du bei einer guten dauerhaften Haarentfernung achten musst.  

Welche ist die beste dauerhafte Haarentfernung?

Mit dieser Frage beschäftigen wir uns seit 10 Jahren und können hier nicht nur von unseren Erfahrungen sprechen, die Erfolge bestätigen auch etliche, weltweite Studien. Für uns ist der Diodenlaser die beste Methode zur dauerhaften Haarentfernung- Er bringt sehr gute, nachhaltige Ergebnisse mit minimalem Risiko von Verbrennungen und Nebenwirkungen. Der Diodenlaser zählt zu den renommierten Lasertechnologien. Laser arbeiten mit einer einzigen Lichtfarbe (Wellenlänge) und können tiefer und sanfter ins Gewebe eindringen. Vergleichbar gute Ergebnisse wie der Diodenlaser bringt etwa der Alexandritlaser oder der Nd:YAG Laser oder etwa der 3 Wellenlängenlaser, eine Kombination aus 3 verschiedenen Wellenlängen (Lichtfarben). IPL zählt zur Blitzlampentechnologie. Hier erfährst du mehr über die verschiedenen Lichtepilationen. Ein gutes IPL Gerät kann auch die Haarwurzel schädigen, jedoch ist die Gefahr einer Verbrennung wesentlich höher. IPL hat aber gegenüber Lasersystemen den Vorteil, dass helle Haare besser behandelt werden können. Die Kombination von guten Technologien steigert den Behandlungserfolg. Wir kombinieren einen starken Diodenlaser für dunkle Haare, einen 3-Wellenlängenlaser und eine innovative IPL Technologie (3D IPL) für hellere und feinere Haare. 

Woher kommt das Gerät und wer ist der Hersteller? 

Wie bei allen technischen Geräten, ist das Know-how in der Produktion ein entscheidendes Qualitätskriterium. Da der Markt für  ästhetische Körperbehandlungen riesig ist, wird es für Hersteller auf der ganzen Welt immer interessanter, Geräte auf den Markt zu bringen. Man bekommt gute Geräte, leider gibt es aber auch sehr viele schlechte Produkte, die oft nicht einmal in der EU zugelassen sind. Solche Geräte stammen zum Beispiel aus China und werden im deutschsprachigen Raum unter schicken Namen verkauft. Mitunter braucht es schon eine eingehende Recherche, wenn man wissen will, woher die Geräte überhaupt kommen. Die vermeintlich neueste und beste Technologie mit einem „Made in Germany“ - Label entpuppt sich dann oft als minderwertige und billige Ramschware aus dem asiatischen Raum. Wir haben im Rahmen unserer Verkaufs- und Schulungsberatung für Laserbehandlungen viele solcher billigen Geräte aufgeschraubt und ausgemessen. Das Ergebnis ist teilweise erschreckend: Katastrophale Qualitätsstandards und oft völlig falsche Energieangaben. Ein sehr gutes Herstellerland ist Israel, weil dort die Lasertechnologie entwickelt wurde. Geräte aus diesem Herkunftsland (wie unser Spark Pro) stehen nicht nur für hochwertige Materialien und Qualität, sondern bringen auch bessere und sicherere Ergebnisse. Gute Geräte haben Zertifikate, wie zum Beispiel eine medizinische CE oder noch besser FDA Zulassung - weil hier nicht nur die Gerätequalität geprüft wird, sondern auch Wirksamkeitsstudien über die Technologie des Geräts vorgelegt werden müssen. Unser Lasersystem Spark Pro hat alle wichtigen Zertifizierungen!

Die Technologie ist wichtig, weil ausreichend Hitze im Haarfollikel produziert werden muss.

Starke Laser können die Haarwurzel so effizient zerstören, dass kein Haar mehr ausgebildet werden kann. Der Nachteil von schmerzfreien Haarentfernungsmethoden und Low Power - Systemen ist, dass sie die Wurzel nur bis zu einem gewissen Grad beschädigen- das Haar fällt zwar kurzfristig aus, aber kommt nach einiger Zeit wieder. Du kannst es bei der Behandlung selbst spüren, ob ausreichend Energie erzeugt wird: Der Impuls sollte in der Haut als Pieksen spürbar sein. Spürst du nichts und wird die Behandlung als schmerzfrei angepriesen, dann kann es leicht sein, dass die Wurzel nicht zerstört, sondern nur leicht beschädigt wurde. Ärgerlich für alle, wenn nach etlichen nicht ganz billigen Behandlungen noch immer viele Haare nachkommen... 

Entscheidend ist nicht nur WOMIT, sondern auch WIE behandelt wird.

 Es gibt verschiedene Modi, also unterschiedliche Behandlungsarten, wie man mit einem IPL Gerät oder Laser arbeiten kann. Sehr beliebt ist der sogenannte „SHR“ oder Gleitmodus, der oft als „schmerzfeie“ Methode verkauft wird. SHR kann gut funktionieren, wenn er richtig angewendet wird. Das Areal muss klein sein (etwa das Papierformat A6 und mit einem weißen Stift markiert) und es muss oft und intensiv über die gleiche Stelle gefahren werden. Das spürst du dann als Pieksen in der Haut. Dieser Modus wird gerne an sensiblen Stellen oder bei dichtem Haarwuchs angewendet. Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass die intensive Einzelschuss - „Stempelmethode“ am besten funktioniert und daher weniger Behandlungen erforderlich sind. 

Es macht natürlich auch einen riesigen Unterschied, WER dich behandelt

Erfahrung und Kompetenz sind für eine sichere und effiziente Haarentfernung von großer Bedeutung. Die kritische und medizinwissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Materie ist bei einer Lichtbehandlung wirklich wichtig! Eine effiziente Haarentfernung kann nur dann wirklich gut gelingen, wenn das Wirkprinzip verstanden wurde. Wir garantieren dir in unserem Institut eine kompetente Behandlung und mit Studien erprobte Technologie.

Es müssen Risiken, Nebenwirkungen und Kontraindikationen beachtet  und besprochen werden!

Da Laserstrahlen besonders für die Augen gefährlich sind, müssen alle Personen eine Schutzbrille aufsetzen. Weiters gibt es - wie bei allen medizinischen Technologien - sogenannte Kontraindikationen. Das sind Voraussetzungen, bei denen man die Behandlung nicht oder erst nach ärztlicher Rücksprache beginnen sollte. Eine seriöse Aufklärung und transparente und ehrliche Beratung sind hier ganz wesentliche und wichtige Kriterien! Es geht schließlich nicht nur um das attraktive Aussehen, sondern auch um die Gesundheit. Hier erfährst du mehr über Risiken und Nebenwirkungen von Lichtepilationen.

Unser Fazit

Wenn du diese Punkte beachtest, dann kannst du mit gutem Gewissen eine tolle Therapie für die Dauerhafte Haarentfernung starten! In unserem medizinischen Kosmetikinstitut für Haarnentfernung in Salzburg Victrastudio® lasern wir mit unseren Profigeräten schon seit vielen Jahren viele glückliche KundInnen haarfrei! Du möchtest dich noch genauer informieren und uns kennenlernen? Buche dir gerne ein kostenloses Erstgespräch oder eine Behandlung online! Wir freuen uns auf dich! 

Video: Checkliste dauerhafte Haarentfernung

In diesem Video erfährst du, auf was du bei der dauerhaften Haarentfernung achten musst. Das Video wurde in unserem Institut Victrastudio Salzburg gedreht.

über das victrastudio

Wir bieten in unserem Institut Victrastudio® in Salzburg hochwertige medizinische Laser- und Kosmetikbehandlungen an! In unserem Victrabeauty® Verkaufs- und Schulungscenter verkaufen wir Medical Beauty Geräte und schulen im Bereich der medizinischen Kosmetik. Wir freuen uns, dich zu verschönern, dich haarfrei zu lasern oder dir neues beizubringen:-)!

Viktoria & Verena

victrastudio

Noch Fragen?

Melde dich einfach bei uns, wir sind für dich da! Gerne kannst du auch online eine Behandlung oder ein kostenloses Erstgespräch buchen!

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}